Gipfeltour zum Glittertind 2460 m ü. M.

Hindsæter eignet sich gut als Ausgangspunkt für die populäre Besteigung von Norwegens zweithöchstem Gipfel. Mit dem Auto sind es erst 15 km nach Randsverk, hier biegt man in eine Schotterstrasse ab, die dann 30 km dem Veodalen folgt. Ein Naturerlebnis für sich, Rentiere oder Elche sind hier keine Seltenheit. 7 km vor Glitterheim, der Hütte am Fusse des Glittertind, ist Nationalparkgrenze und Parkplatz. Glitterheim unterhält hier einen Fahrradausleih und mit einem geliehenen Drahtesel sind die 7 km im Nu geradelt - nicht zuletzt wegen der fantastischen Aussicht.

Glitterheim liegt im Tal der Veo umringt von Jotunheimens majestätischen Gipfeln. Von hier folgt man einem gut markierten Wanderweg in nordwestlicher Richtung zum Gipfel. Hier wartet eine fantastische Rundumsicht über das Jotunheimen Gebirge, u.a. zum höchsten Gipfel, dem Galdhøpiggen im Westen.

Bei guten Verhältnissen lohnt es sich in Glitterheim ein kleines Rodelbrett mitzunehmen, dann rutscht es sich schön auf dem Schnee bergabwärts. Ansonsten folgt man der gleichen Route wie beim Aufstieg bergab. Zurück in Hindsæter wartet die warme Sauna und ein Jacuzzi und danach ein wohlverdientes Abendmenü.

Vorausgesetzt dass die Strecke zwischen Parkplatz und Glitterheim mit dem Rad zurückgelegt wird, braucht es etwa 6-8 Stunden für diese Tour.